HUSQVARNA 2020

Husqvarna überrascht auf der EICMA 2019 mit einem Reiseenduro-Concept mit größerem LC8c-Motor und einzigartigem Design! Zusätzlich werden die Vit- und Svartpilen 401 und 701-Modelle überarbeitet und die 701er Enduro und Supermoto bekommen ein umfassendes Elektronik-Paket, die 701 Enduro eine Long Range-Schwester mit 25 Liter Tankvolumen.

Als KTM-Tochter kann Husqvarna auf nahezu alle Technik-Raffinessen der Oberösterreicher zugreifen und darf sogar als exklusivere und teurere Marke noch mehr Prestige präsentieren, als es die orangen Kraftpakete in allen Kategorien ohnehin schon tun. Damit dies auch von der Optik her funktioniert, sehen Husqvarnas generell anders aus als alle anderen. Daran wird sich glücklicherweise augenscheinlich auch 2020 nichts ändern!

  • -husqvarna_norden
  • husqvarna-701-Supermoto-2020
  • husqvarna_enduro
  • husqvarna_enduro_LR
  • husqvarna_svartpilen401
  • husqvarna_vitpilem

Husqvarna Norden 901 Concept

Husqvarna präsentierte auf der EICMA 2019 die Studie Norden 901 Concept. Jetzt wurde bestätigt: Die große Reiseenduro kommt in Serie.

Husqvarna beschränkte sich bislang auf knackige Enduros, Supermotos und Café Racer – allesamt mit Einzylinder-Aggregaten aus der KTM-Familie bestückt. Mit der auf der EICMA vorgestellten Studie Norden 901 Concept beschreitet Husqvarna einen ganz neuen Weg, denn die Norden setzt auf einen Zweizylinder und macht auf Reiseenduro.

Rahmenfeste Frontverkleidung

Wer genau hinschaut, erkennt als Basismotorrad der Norden 901 die KTM 790 Adventure. Der Reihenzweizylinder in der Norden setzt auf 890 cm³ Hubraum, wurde in der 890 Duke R bereits gezeigt und leistet dort 121 PS – Daten für die Norden nennt Husqvarna nicht. Um auch für Geländeeinsätze gerüstet zu sein, trägt die Norden 901 Concept vorne ein 21-Zoll-Rad und hinten eine 18-Zoll-Felge. Die Federelemente – hinten ein direkt angelenktes Zentralfederbein und vorne eine USD-Gabel – stellt natürlich Hauslieferant WP Suspension.

Das neue Husqvarna-Konzept basiert auf der KTM 790 Adventure.

Der Zweizylinder versteckt sich hinter einem großen Motorschutz und zahlreichen Sturzbügeln. Die umschließen auch die hoch aufragende, rahmenfest montierte Frontverkleidung mit LED-Rundscheinwerfer und Zusatzscheinwerfern, die nahtlos in den üppigen Tankbereich übergeht. Alle Bremsscheiben sind mit Schutzabdeckungen versehen. Auf und am hohen Heck machen sich ganz reisetauglich Softbags breit. Auf dem Tank scheint ein Art Display angebracht zu sein – oder womöglich auch nur ein einfacher Kartenhalter.

Ab Ende 2020 in Serie

Jetzt wurde von Husqvarna offiziell bestätigt – die Norden 901 wird in Serie gehen und als Serienmodell kaum von der gezeigten Studie unterscheiden. Ein Marktstartdatum nennt die KTM-Tochter nicht. Wir gehen aber davon aus, dass das Serienmodell auf der EICMA 2020 präsentiert wird.

Husqvarna Vitpilen 701

Nach wie vor markiert die Husqvarna Vitpilen 701 mit ihrem ausgefallenen Konzept eine Mischung aus Cafe Racer und modernem Naked Bike. Neu für 2020 kommen CNC-gefräste Fußrasten und fesche Drahtspeichenfelgen statt den Gussfelgen dazu. Nicht zu vergessen, die abartig schöne blaue Lackierung!

Husqvarna Svartpilen 701

Das bequemere der beiden 701er-Modelle, die Svartpilen 701 im Flattrack-Stil bekommt für 2020 ebenfalls CNC-gefräste Fußrasten und eine nicht minder schöne Bronze-Lackierung.

Husqvarna Vitpilen 401

Farblich bleibt die Vitpilen 401 mit dem 373 Kubik großen Einzylindermotor mit 44 PS ihrer silberfarbenen Linie treu, bekommt aber für mehr Praxistauglichkeit in der kommenden Saison 2020 einen um 40 Millimeter verlängerten Heckrahmen.

Husqvarna Svartpilen 401

Schließlich wird auch an der Husqvarna Svartpilen 401 des Jahrgangs 2020 Hand angelegt, auch sie bekommt den, um 40 Millimeter längeren Heckrahmen.

Husqvarna 701 Supermoto und 701 Enduro

Für das Modelljahr 2020 bekommen Husqvarna 701 Supermoto und 701 Enduro die neuesten Fahrassistenzsysteme drauf gepackt: Kurven-ABS, schräglagenabhängige Traktionskontrolle, zwei Fahrmodi sowie ein Schaltautomat sind Serie. Eine Anti-Hopping-Kupplung hatten die beiden Vorgängerinnen schon an Bord.

Je zwei Fahrmodi an Bord

Für die Husqvarna 701 Supermoto stehen Straßenmodus (Modus 1) und Supermoto-Modus (Modus 2) zur Wahl. Im Supermoto-Modus soll die Traktionskontrolle bei aggressiver Gashand toleranter regeln, damit Drifts möglich sind. Um das Schräglagen-ABS von Bosch auf ein Minimum zu bringen – also nur am Vorderrad und ohne Schräglagenerkennung – braucht’s einen Dongle für die ABS-Software, den Husqvarna mitliefert.

701 Enduro: Die Farben bleiben gleich, die Anordnung und Grafiken ändern sich. Außerdem ist der Rahmen im Modelljahr 2020 blau, nicht mehr weiß.

Auch die 701 Enduro rollt mit dem Straßenmodus (Modus 1) an, Modus 2 nennt sich hier Offroad-Modus. Und auch hier braucht’s den Kopierschutzstecker (Dongle), um das Kurven-ABS auf’s Vorderrad zu begrenzen und die Schräglagenfunktion sowohl für’s ABS als auch für die Traktionskontrolle zu deaktivieren. Radschlupf und Wheelies soll der Modus im Gelände ermöglichen, ohne die Leistung zu beeinträchtigen.

Schaltautomat serienmäßig

Für extrem schnelle Gangwechsel durch alle sechs Stufen soll der Schaltautomat in den 2020-Modellen sorgen: mit dem sogenannten „Easy Shift“ können die Gänge, ohne Betätigung der Kupplung und ohne die Hand vom Gashahn zu nehmen, stufenlos nach oben oder unten durchgeladen werden. Das System verwendet zwei Sensoren, einen am Schaltarm, der die Bewegung an der Schalthebelstange beim Hochschalten des Fahrers erfasst. Der zweite Sensor erkennt das Einlegen des Gangs und passt die Motorparameter an, um einen einfachen Gangwechsel bei jeder Drehzahl und Motorlast zu ermöglichen. Beim Herunterschalten passt das System die Motordrehzahl an die Geschwindigkeit des unteren Gangs an.

Husqvarna 701 Enduro

Wer schiere Power auf einer Hardenduro braucht und dabei nicht auf die aktuellsten Elektronik-Gimmicks verzichten möchte, kommt an der neuen Husqvarna 701 Enduro nur schwer vorbei. Neben dem umfangreichen Elektronik-Paket gehen der neue, leichte Kunststoff-Heckrahmen, die gewichtsoptimierte Schwinge und das neue Design fast unter.
Die Husqvarna 701 Enduro bekommt eine Long Range-Variante zur Seite gestellt, und allesamt – auch die 701 Supermoto – werden mit modernsten Assistenzsystemen ausgestattet.

Husqvarna 701 Enduro LR

Als 701 Enduro LR bezeichnet Husqvarna eine neue Version der 701 Enduro, was schlicht und ergreifen „Long Range“ bedeutet – mit einem zusätzlichen 12 Liter-Tank im Frontbereich stehen also stolze 25 Liter Sprit zur Verfügung, die tatsächlich für rund 500 Kilometer Reichweite sorgen sollen.

Husqvarna 701 Supermoto

Schließlich bedient Husqvarna auch die Fans starker Supermotos, die bei aller Kraft nicht auf einfaches Handling wegen wenig Gewichts verzichten wollen. Die 701 Supermoto fährt mit ihren nur 147 Kilo Trockengewicht und 74 PS jedenfalls ausgezeichnet diese Schiene – viel ärger kann man wohl nicht um die Ecken wieseln und das Vorderrad in den Himmel werfen!


 

 

HUSQVARNA GENERATION ENDURO

Die neue  HUSQVARNA GENERATION ENDURO 2020 TE- und FE-Reihe bringt wesentliche Entwicklungen für Motor und Fahrgestell hervor, die der Premiumtechnologie und der progressiven Enduro Funktionalität gerecht werden.

Husqvarna Motorcycles ist stolz darauf, die gesamte Palette der Enduro-Modelle MY20 TE und FE auf den Markt zu bringen - eine überarbeitete Reihe von Wettbewerbsmaschinen, die wichtige Fahrwerks-, Aufhängungs- und Motorentwicklungen einführen, mit denen die Fahrer ihre Grenzen des Enduro-Potenzials weiter ausschöpfen können.

Alle 2020-Modelle bieten ein hohes Maß an dynamischer Leistung, erstklassige Leistung für alle Motorgrößen und sind mit einer aktualisierten WP-Federung ausgestattet. Sie profitieren von komfortabler Ergonomie und progressivem Design. Dank eines neuen Rahmens, Hilfsrahmens, Stoßdämpfergestänges und einer neuen Karosserie, aktualisierter Gabel- und Stoßdämpfereinstellungen und Premium-Komponenten als Standard ermöglicht die gesamte Enduro-Palette von Husqvarna Motorcycles Fahrern aller Könnensstufen ein reibungsloses Fahren im Gelände.

Die Enduro-Baureihe MY20 der neuen Generation ist auf die Unvorhersehbarkeit von Enduro ausgelegt und kombiniert beispiellose Leistung mit Fortschritten in der Motor- und Fahrwerktechnologie. Die neuen Modelle setzen den Fortschritt des Offroad-Motorradfahrens fort und bieten sowohl professionellen als auch Amateur-Enduro-Fahrern verbessertes Handling, Komfort und Benutzerfreundlichkeit.

  • FE-350-2020b
  • FE-501-2020
  • FE-501-2020b
  • FE_2020_00
  • TE-150i-2020-Engine-
  • TE_300i-2020
  • TE_300i-2020a
  • fe-250-2020
  • fe-350-202003
  • fe-450-202004
  • fe-501-202005
  • husky_2020_7
  • te-150i-202002
  • te-250i-202006
  • te-300i-202007

WICHTIGE CHASSIS-UPGRADES

Die Enduro-Modelle der völlig neuen Generation MY20 setzen den Innovationsvorsprung der Marke fort und verfügen über neue Rahmen, Hilfsrahmen, Aufhängungen, Karosserien und Motoren. Alle Rahmen zeichnen sich durch eine erhöhte Längs- und Torsionssteifigkeit aus, die in Verbindung mit dem neuen, leichteren Carbonfaser-Verbundrahmen für außergewöhnliches Handling, Stabilität und Fahrerfeedback sorgt. Neue Zylinderkopfhalterungen aus Aluminium verbessern das Handling weiter.

Die aktualisierten 48 mm WP XPLOR-Vordergabeln und WP XACT-Stoßdämpfer bieten eine einfache Einstellung, eine gleichmäßigere Dämpfung und einen besseren Widerstand gegen das Aufsitzen. Überlegene Leistung, Komfort und Traktion werden dank des Verbindungssystems, das die Sitzhöhe reduziert, noch weiter verbessert. So wird das Fahren über technisches Gelände so einfach wie nie zuvor.

IMMER VORWÄRTS

Die Enduro-Modelle MY20 von Husqvarna Motorcycles sind auf die Unvorhersehbarkeit der Enduro vorbereitet, und zwar dank neuer Motoren im gesamten Sortiment sowie überarbeiteter Abgassysteme und Kabelbäume.

Neben dem wegweisenden TE 250i und TE 300i steht nun ein völlig neuer TE 150i, der die bewährte Zweitakt-Kraftstoffeinspritztechnologie nutzt. Die Maschine bietet den Komfort eines modernen Viertakters bei einem Bruchteil des Gewichts und kombiniert ein flinkes und leichtes Chassis mit einem kompakten und leistungsstarken Motor. Die ständige Weiterentwicklung von Husqvarna Motorcycles mit serienmäßigem Elektrostarter sorgt für maximale Leistung des TE 150i.

Die gesamte 4-Takt-Baureihe bietet umfangreiche Motoraufrüstungen für mehr Leistung und Fahrbarkeit. Die FE 450 und FE 501 erhalten einen neuen Zylinderkopf sowie umfangreiche Überarbeitungen der FE 250 und FE 350.

Die MY20-Enduro-Baureihe zeigt, dass Husqvarna Motorcycles eine Vorreiterrolle in Sachen Design einnimmt. Die abgespeckte Karosserie ermöglicht es dem Fahrer, über einen längeren Zeitraum Höchstleistungen zu erbringen. Zusätzlich zu der um 10 mm verringerten Sitzhöhe sorgt sie für Ergonomie, die die Bewegung auf dem Fahrrad erleichtert und inspirierende Fahrpositionen sicherstellt.

WAS IST NEU IN MY20?

  • Neuer Rahmen für alle Modelle mit erhöhter Längs- und Torsionssteifigkeit
  • TE 150i mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung
  • Neuer 250 g leichter zweiteiliger Hilfsrahmen für die gesamte Modellpalette
  • Aktualisierte WP XPLOR-Gabel mit neuem Mittelventilkolben und neuer Einstellung
  • Aktualisierter WP XACT Dämpfer mit neuem Hauptkolben und neuer Einstellung
  • Neue Dimension der Stoßdämpferverbindung für reduzierte Sitzhöhe und zusätzliche Kontrolle
  • Völlig neue Abgassysteme für optimale Leistung und Haltbarkeit
  • Neuer Sitz, der den Fahrer 10 mm näher am Boden platziert
  • Verbesserter Kühlkreislauf mit 12 mm tiefer angeordneten Radiatoren
  • Fortschrittliches neues Karosseriedesign mit neuer und verbesserter Ergonomie
  • Aktualisierte 4-Takt-Motoren mit verbesserter Leistung und Fahrbarkeit
  • 1 ° tieferer Anbau bei T 250i / 300i-Motoren für verbesserte Traktion am vorderen Ende
  • Aktualisierter TE 250i / 300i-Zylinder für überlegene 2-Takt-Leistung
  • Ergänzt wird die Einführung der MY20-Enduro-Reihe durch die GOTLAND-BEKLEIDUNG von Husqvarna Motorcycles - eine vollständige Palette an Bekleidung und Schutzausrüstung, die den einzigartigen Herausforderungen des Offroad-Fahrens Rechnung trägt. Darüber hinaus bietet das ZUBEHÖR von Husqvarna Motorcycles ein umfassendes Sortiment an Motor- und Fahrwerkskomponenten, Schutzteilen und Werkzeugen.

Die neue Husqvarna MY20 Enduro-Reihe ist ab Juni 2019 weltweit bei allen autorisierten Husqvarna Motorcycles-Händlern erhältlich.

 

 


 

 

Husqvarna Motocross 2020

Agiler, leistungsstärker und ergonomisch ausgereifter – die Husqvarna Motocross 2020 Serie bringt Optimierungen für die Viertakter FC 250, FC 350, FC 450 und die Zweitakter TC 125 und TC 250, außerdem für die TC 50. Die gesamte Serie ist in einem prägnanten neuen Grafikkonzept gehalten, einer modernen Referenz an die glorreichen alten Rennzeiten der Marke.

Zu den technischen Highlights der Husqvarna Motocross 2020 gehört die zusätzliche, austauschbare Abdeckung des Luftfilterkastens, die bei allen FC-Modellen das Ansaugverhalten optimiert. Das Höchstmaß an Effizienz wird durch das progressive Chassis mit idealer Ergonomie, den Chrom-Molybdän-Stahlrahmen mit präziser Flexibilität und dem innovativen zweiteiligen Heckrahmen von Husqvarna Motorcycles erreicht.

Die Federung von WP XACT garantiert dank der progressiven Federn und der AER-Gabeltechnologie genaues und feinfühliges Handling unter allen Bedingungen. Spitzenkomponenten wie CNC-gefräste Gabelbrücken bei allen Full-Size-Modellen, hydraulische Kupplungen von Magura, ProTaper-Lenker und Brembo-Bremsen mit High-Performance-Scheiben sorgen als Standard für beste Performance in ihrer Klasse. Alle Viertakter-Modelle sind mit E-Starter, Traktions- und Beschleunigungskontrolle ausgestattet.
Die technischen Highlights

 

  • FC450-2020
  • FC450-2020a
  • FC450-2020b
  • FC450-2020d
  • TC-85-2020
  • TC125-2020
  • TC125-2020b
  • TC50-Mini2020
  • a-MX2020--a
  • a-MX2020-4stroke-a
  • a-MX2020-4stroke
  • b-MX2020-2stroke
  • e-husky
  • husky-rockstar-edition
  • motor-2020

Das sind die technischen Highlights der Husqvarna Motocross 2020 Modellgeneration:

  • Zusätzliche, austauschbare Abdeckung für den Luftfilterkasten für optimiertes Ansaugverhalten bei allen FC-Modellen
  • Prägnante neue Grafiken als moderne Referenz an Husqvarnas glorreiche alte Rennzeiten
  • Progressives Chassis für optimale Ergonomie
  • Chrom-Molybdän-Stahlrahmen mit präziser Flexibilität
  • Innovatives zweiteiliges Heckrahmen-Design
  • Progressive Federn bei der WP-XACT-Gabel mit AER-Technologie
  • WP-XACT-Federbein mit progressiver Federung
  • CNC-gefräste Gabelbrücken an den FC-Modellen
  • Perfekte Kontrolle unter allen Bedingungen dank hydraulischer Kupplung von Magura
  • Herausragendes Bremsverhalten und genaueste Kontrolle dank Brembo-Bremsen mit High-Performance-Scheiben
  • Traktions- und Beschleunigungskontrolle mit erweiterten Einstellungsmöglichkeiten (bei den Viertaktern)
  • E-Starter, falls es auf jede Millisekunde ankommt
  • Leichte Li-ion-2.0-Ah-Batterie
  • ProTaper-Lenker
  • Progressiver Gasgriff-Mechanismus und ODI-Griffe ermöglichen einfache Montage
  • Räder von D.I.D. mit Laser-Gravur
  • Getriebe von Pankl

Minicycle-Serie

Für die Minicycle-Serie gelten die gleichen Qualitäts- und Technologie-Standards wie für die erfolgreiche Full-Size-Serie. Der ambitionierte Nachwuchs findet in Husqvarna Motorcycles Minicycle-Serie für jedes Fahrer-Niveau ein breites Angebot an Premium-Maschinen. Alle neuen Minicycles zeichnet eine prägnante neue Grafik aus. Darüber hinaus hat die TC 50 eine leichtere Schwinge aus Aluminiumguss bekommen.
Was noch?

Die MY20-Motocross-Serie wird durch Husqvarna Motorcycles FUNCTIONAL CLOTHING OFFROAD COLLECTION und die ACCESSORIES ergänzt. Für Fahrer jeglichen Alters und Fahrniveaus bietet die CLOTHING OFFROAD COLLECTION die Komplettausstattung, um für die speziellen Offroad-Anforderungen optimal ausgerüstet zu sein. Komfort, Widerstandsfähigkeit und Stil treffen auf innovative Technik.

Mit Husqvarna Motorcycles ACCESSORIES kann jeder Fahrer sein TC- oder FC-Modell nach seinen Bedürfnissen umgestalten und verbessern. Die ACCESSORIES bieten sowohl Motoroptimierungen für die Zwei- und Viertakter als auch alternative Grafik-Sets, Räder, Federelemente, Bremsen etc.
Preise

Die neue MY20-Motocross-Serie ist in Kürze bei allen autorisierten Husqvarna-Motorcycles Händlern erhältlich. Bei Fragen zu den genauen Lieferterminen wenden Sie sich bitte an ihren nationalen Husqvarna-Motorcycles-Händler.

Die Listenpreise zzgl. Nebenkosten der Husqvarna Motocross MY20 Modellen finden Sie hier:

  • TC 50 Mini: 3.695,- €
  • TC 50: 3.895,- €
  • TC 65: 4.895,- €
  • TC 85 17/14: 6.095,- €
  • TC 85 19/16: 6.095,- €
  • TC 125: 8.445,- €
  • TC 250: 9.245,- €
  • FC 250: 9.795,- €
  • FC 350: 10.145,- €
  • FC 450: 10.445,- €

 

HUSQVARNA SUPERMOTO

Mit fast 70 PS, fortschrittlicher Elektronik und einem hochmodernen Fahrwerk fängt die 145 kg leichte 701 Supermoto den Nervenkitzel der Rennstrecke ein und bringt unverfälschtes Supermoto-Fahrgefühl auf die Straße.

  • 701-supermoto-2016-action
  • 701-supermoto-2016-action1
  • 701-supermoto-2016-action2
  • 701-supermoto-2016-action3
  • 701-supermoto-2016-action5
  • 701sm-17-16-9-02
  • 701sm-17-16-9-03
  • husqvarna-701-supermoto-13

Motor

Der flüssigkeitsgekühlte Einzylindermotor mit einzelner oben liegender Nockenwelle vereint die neuesten Technologien in Sachen Konstruktion und Elektronik. Die herausragende Leistung von 49 kW (67 PS) bei 7.000 U/min und ein Drehmoment von 67 Nm bei 6.500 U/min lassen beim Fahrer keine Zweifel aufkommen, welche Kraft in dieser leichten Einheit steckt

Zylinderkopf

Die kompakte Konstruktion des Zylinderkopfes mit seiner einzelnen oben liegenden Nockenwelle verfügt über 40mm-Einlassventile aus Stahl, die dank einer hohlen Bauweise nur 48 g wiegen, und 34mm-Auslassventile, die lediglich 46,5 g auf die Waage bringen. Die Zündung erfolgt über zwei Zündkerzen, die jeweils über eine eigene Steuerung des Zündzeitpunkts verfügen, was optimale Kraftstoffverbrennung im Brennraum mit großer Bohrung garantiert. Ein neu abgestimmtes Motorverhalten und optimale Leistungsabgabe sind das Resultat.

Ride-By-Wire-Gasgriff

Die elektronische Kraftstoffeinspritzung von Keihin verfügt über ein 46mm-Drosselklappe, die keinerlei mechanische Verbindung zum Gasgriff hat. Wenn der Fahrer den Gasgriff auf- oder zudreht, wird das Drosselventil elektronisch vom Engine Management System (EMS) geregelt. Das EMS vergleicht permanent Motorparameter mit Sensordaten und passt die Stellung des Drosselventils entsprechend an, was zu perfekter Leistungsabgabe und idealem Ansprechverhalten führt.

Rahmen

Der leichte Gitterrohrrahmen wird aus hochwertigem Chrom-Molybdän-Stahl hergestellt. Er wurde entwickelt, um präzises Handling zu gewährleisten und dem Fahrer volles Vertrauen zu geben. Der Fahrer bekommt dank genau berechneter Verwindungssteifigkeit und Biegecharakteristik in Längsrichtung detaillierte Rückmeldung.

Polyamid-Heckrahmen und Tank

Der selbsttragende Heckrahmen mit integriertem 13-Liter-Kraftstofftank ist perfekt positioniert und ermöglicht so die bestmögliche Gewichtsverteilung. Die im thermoplastischen Rotationsgussverfahren hergestellte, aus einem Stück bestehende Konstruktion wiegt lediglich 5,2 kg und besteht aus hochfestem Polyamid.

Aluminium-Schwinge

Das zur Fertigung der Schwinge verwendete Aluminium-Kokillengussverfahren kommt ohne Schweißen aus, was der einteiligen Konstruktion zu maximaler Präzision und einem extrem geringen Gewicht von nur 3,9 kg verhilft.

WP-Federung (vorne)

Die Federgabel mit Split-System von WP Performance Systems hat einen Federweg von 215 mm, besitzt bessere Dämpfungseigenschaften und kann dank separater Dämpfungskreise einfacher eingestellt werden als herkömmliche Federgabeln. Das linke Federbein ist für die Druckstufendämpfung zuständig, das rechte für die Zugstufe.

WP-Federung (hinten)

Die Einstelloptionen des komplett einstellbaren Federbeins von WP Performance Systems umfasst die Zugstufe sowie High- und Low-Speed-Einstellung der Druckstufe. 250 mm Federweg an der Hinterachse garantieren perfekte Kontrolle in allen Situationen, auf engen und kurvigen Bergstraßen ebenso wie im dichten Stadtverkehr.

Räder

Die schwarz eloxierten, schlauchlosen Speichenräder von Giant sind leicht und widerstandsfähig. Die 17-Zoll-Räder sind vorne und hinten mit Reifen vom Typ Continental ContiAttack Supermoto in den Dimensionen 120/70 bzw. 160/60 bezogen, die außergewöhnlich leichtes Handling und großartige Kontrolle in allen Schräglagen bieten.

Zündkurven

Drei Zündkurven sind verfügbar und können über einen Schalter unter der Sitzbank eingestellt werden. Je nach Fahrbedingungen können Fahrer zwischen den Motoreinstellungen „Standard“, „Soft“ und „Advanced“ wählen

Bremsen

Großartige Bremsleistung und Kontrolle stehen dem Fahrer jederzeit dank der radial montierten Bremsen mit 4-Kolben-Bremssätteln von Brembo und schwimmend gelagerten Scheibe vorne und dem Einkolben-Bremssattel mit schwimmend gelagerter Scheibe hinten (320 bzw. 240 mm Durchmesser) zur Verfügung. Die neueste ABS-Technik von Bosch mit Supermoto-Modus garantiert maximale Sicherheit und totales Vertrauen.

Anti-Hopping-Kupplung

Die APTC-Kupplung (Adler Power Torque Clutch) von Adler erlaubt höhere Geschwindigkeiten wenn man in eine Kurve einfährt oder aus einer Kurve herausfährt, in dem sie den Hinterrad-Grip beim harten Beschleunigen maximiert und gleichzeitig Instabilitäten und ein Stempeln des Hinterrads beim harten Anbremsen des Kurvenscheitelpunkts verhindert. Der Fahrer gibt dem Fahrer maximale Kontrolle und garantiert perfektes Herunterschalten.

Technologie und Komfort auf höchstem Niveau

Bodywork

Innovatives Bodywork mit langer Sitzbank, das sich über den Kühlerschutz erstreckt und eine funktionale Rippung beinhaltet, die den Grip in allen Situationen verbessert. Das Bodywork der 701 schmiegt sich eng um den Motor und den Rahmen und wurde ergonomisch konstruiert, um den Körper des Fahrers und das Motorrad zu einer perfekten Einheit aus Mensch und Maschine verschmelzen zu lassen, während es totale Kontrolle in allen Fahrsituationen bietet.

CNC-gefräste Gabelbrücken

Die eloxierten und CNC-gefrästen Gabelbrücken wurden für Supermoto-Anforderungen auf höchstem Niveau konstruiert. Optisch ansprechend gefertigt und mit präziser Biegecharakteristik ausgestattet geben sie präzise Informationen über das Vorderradverhalten an den Fahrer weiter.

Für den A2-Führerschein geeignet

Mit einer speziellen A2-Zündkurve, welche die Leistung auf 30 kW limitiert, ist die 701 SUPERMOTO auch für jene Inhaber des A2-Führerscheins geeignet, die unglaubliche Wendigkeit und großartiges Handling gepaart mit den neuesten elektronischen Sicherheitseinrichtungen suchen.

Hydraulische Kupplung von Magura

Leichte Betätigung und perfekte Kupplungsmodulation

 


Technische Spezifikationen
Motor

  • Bauart 1-Zylinder, 4-Takt Motor
  • Hubraum 690 cm³
  • Bohrung 102 mm
  • Hub 84.5 mm
  • Leistung in KW 49 kW
  • Starter Elektrostarter
  • Schmierung Druckumlaufschmierung mit 2 Ölpumpen
  • Getriebe 6 Gänge
  • Primärtrieb 36:79
  • Kühlung Flüssigkeitskühlung
  • Kupplung APTC(TM) Antihopping-Kupplung, hydraulisch betätigt
  • EMS Keihin EMS mit RBW, Doppelzündung

Fahrwerk

  • Rahmen Bauart Chrom-Molybdän-Stahl-Gitterrohrrahmen, pulverbeschichtet
  • Federung vorne WP-USD Ø 48 mm
  • Federung hinten WP-Monoshock mit Pro-Lever-Umlenkung
  • Federweg vorne 215 mm
  • Federweg hinten 250 mm
  • Bremse vorne Brembo Vierkolben-Radialfestsattel, Bremsscheibe
  • Bremse hinten Brembo Einkolben-Schwimmsattel, Bremsscheibe
  • Durchmesser Bremsscheibe vorne 320 mm
  • Durchmesser Bremsscheibe hinten 240 mm
  • ABS Bosch 9M+ Zweikanal-ABS (inkl. Supermoto Modus,abschaltbar)
  • Steuerkopfwinkel 63 °
  • Bodenfreiheit 280 mm
  • Sitzhöhe 910 mm
  • Tankinhalt (ca.) 13.5 l