SWM Custom V 1200 Stormbreaker für 2023

SWM Custom V 1200 Stormbreaker für 2023

Als SWM Custom V 1200 Stormbreaker soll ein Klon der klassischen Harley-Davidson Sportster im Sommer 2023 nach Europa kommen. Hinter SWM aus Italien steht Shineray aus China. Bei Harley-Davidson in den USA wurde am 18. November 2022 die letzte klassische Sportster mit luftgekühltem V-Twin gefertigt.

Stormbreaker im Sportster-Look

Die China-Sportster sieht aus wie eine Überraschung, doch das ist sie eigentlich nicht. Sie kam mit Ansage: Im Januar 2018 kündigte der chinesische Kraftfahrzeughersteller Shineray diverse neue V-Twins für Motorräder an. Im Vordergrund stand dabei zunächst ein wassergekühlter, leistungsstarker 1200er nach Vorbild des Bialbero Corsa Corta von Moto Morini. Doch im Juni 2022 präsentierte Shineray einen ganz anderen 1200er-V-Twin, einen luftgekühlten, anscheinend identisch mit dem Evolution-Twin der Harley-Davidson Sportster-Modelle. Im November 2022, auf der EICMA in Mailand, wurde dann das komplette Motorrad präsentiert, am Messestand des italienischen Shineray-Ablegers SWM: ein Sportster-Klon namens SWM Custom V 1200 Stormbreaker.

 

 

SWM Custom V 1200 Stormbreaker mit 81,6 PS

Zur "neuen" Custom V 1200 Stormbreaker gab's von SWM auch gleich die wesentlichen technischen Eckdaten: 60 kW soll der nach wie vor klassisch aufgebaute, luftgekühlte V-Twin mit nur zwei Ventilen pro Zylinder und Stoßstangen-Ventiltrieb leisten. Dem Vernehmen nach Euro-5-konform. Zuvor war von 60 PS die Rede gewesen, doch 60 kW entsprechen 81,6 PS. Ein Irrtum oder nur ein Tippfehler? Wohl nicht, denn SWM sagt für die Custom V 1200 "mindestens 200 km/h Topspeed" an. Und dafür würden 60 PS nicht ausreichen. Mit dem Fünfganggetriebe bleibt Shineray beziehungsweise SWM bei der Originalvorlage. Ebenso beim Endantrieb per leise und sauber laufendem Zahnriemen.

 

 

Heavy Metal wie das Original

Nicht nur der Antrieb und das gesamte Erscheinungsbild folgen dem Original aus den USA, auch das von SWM genannte Gewicht passt dazu: 250 Kilogramm. Immerhin 14 Liter Sprit sollen in den Tank passen, bei Harley-Davidson ist der Tank kleiner, je nach Modell sogar deutlich kleiner. Seit 2021 (Euro 5) gibt es keine Harley-Davidson Sportster mit luftgekühltem Motor mehr als Neufahrzeug in Europa. Im Harley-Davidson-Werk in York, Pennsylvania, wurde am 18. November 2022 die letzte klassische Original-Sportster mit luftgekühltem Motor gefertigt. Seit 1957 gibt es die – für Harley-Davidson-Verhältnisse relativ sportlichen – Sportster-Modelle von Harley-Davidson. Neuerdings als Sportster S mit neuem, wassergekühltem Motor.

 

Stormbreaker im Sportster-Look

Vom Stahlrohrrahmen mit zwei Federbeinen und Telegabel bis hin zu den Rädern und Bremsen wird für die SWM Custom V 1200 Stormbreaker das Original-Design von Harley-Davidson übernommen. Beispielsweise mit überfrästen Stellen an den schwarzen Aluminiumguss-Rädern oder auch bei den Formen der Bremsscheiben und Bremszangen. ABS ist für die Neuzulassung in Europa Voraussetzung und anscheinend vorhanden, Sensorkränze sind in den Bremsscheiben zu sehen. Die Räder haben Bobber-Formate: 130/90 B 16 vorn und 150/80 B 16 hinten. Abweichungen beim Design betreffen eigentlich nur den Tank und den LED-Scheinwerfer, der in dieser Form auch an ein moderneres Naked Bike passen würde.

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag        09:00 - 12:30 und 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag       09:00 - 12:30 und 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch      09:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag  09:00 - 12:30 und 14:00 - 20:00 Uhr
Freitag          09:00 - 12:30 und 14:00 - 18:00 Uhr
Samstag       nur nach telefonischer Vereinbarung
Sonntag       geschlossen

ADRESSE

Motorrad Welink
Am Schleifweg 2
97516 Oberschwarzach
Deutschland
Tel   +49 9382 3191071
Fax  +49 9382 3191072
E-Mail: info@motorrad-welink.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.